Spende der Weinfesterlöse an die jüngsten Leichtathleten des SV Gau-Algesheim
Bevor am Weinfestfreitag die erste olympische Schoppenparty im Kaffee Kaputt startet, gilt es noch Erlöse aus dem letzten Jahr zu spenden. Und was liegt da näher, als die Olympioniken von morgen zu unterstützen.
Da die Nachwuchstalente der Leichtathletikabteilung des Sportvereins mit Trainingsanzügen versorgt werden sollen, wird sich das Kaffee Kaputt hier als Trikotsponsor engagieren. Tom Wink übergab den Spendenscheck in Höhe von 200,- € an die Trainerin Jutta Pieper im Beisein von Franz-Josef Herter. Dieser freute sich in seiner Doppelfunktion als Abteilungsleiter der Leichtathleten und zweiter Beigeordneter der Stadt, verantwortlich für die Jugendarbeit, besonders über die Unterstützung.
Die jüngsten und jugendlichen Leichtathleten werden also zukünftig einheitlich auf den Wettkampfstätten anzutreffen sein und dabei Werbung für das Gau-Algesheimer Weinfest machen. „Wir helfen gerne an Stellen, wo wir sehen, dass Initiative vorhanden ist und sich über das übliche Mass hinaus engagiert wird.“, so Tom Wink. Denn auch am Weinfest selbst sind viele ehrenamtliche Helfer im Kaffee Kaputt tätig, opfern ihre Freizeit und helfen so, dass neben dem Spass die gute Sache nicht zu kurz kommt.
Wer jetzt nicht nur Lust auf das Weinfest hat, sondern seine Kinder für die Leichtathletik begeistern möchte, dem sei die Kinder- und Jugendarbeit des Sportvereins empfohlen. Hier wird im Moment Dienstags ab 17.00 Uhr und Donnerstag ab 16.00 Uhr auf dem Sportplatz an der Binger Straße trainiert. Denn für den Sport und das Weinfest gilt gleichermaßen: Dabei sein ist alles!