Was ist denn das ?

Die Anfänge
Das Fest
Die Helfer
Und sonst?
Die Spenden
Wann geht´s los?

Die Anfänge

Angefangen hat alles im Jahre 1986, als sich 22 Jugendliche zusammenschlossen, um das „Fest des jungen Weines“ in Gau-Algesheim attraktiver zu gestalten. Gesagt, getan. Die damals 17 bis 20 jährigen Initiatoren hoben das "Kaffee Kaputt" aus der Taufe und schon im Oktober gleichen Jahres ging im Kronenhof erstmals eine Veranstaltung mit Live-Musik über die Bühne.
Und von Anfang an war klar, dass es hier nicht um den Profit geht, sondern um Spaß und Freude. Daher wird der Gewinn auch an Vereine und Organisationen gespendet, die sich um die kümmern, die sonst beim Spaß oft zu kurz kommen oder Unterstützung gebrauchen können.

Auch wenn der Name auf den ersten Blick etwas anderes vermuten lassen könnte: Das "Kaffee Kaputt" ist noch lange nicht am Ende!

Das Fest
Immer am „Fest des jungen Weines“ – immer am 2. Wochenende im Oktober. Freitags gibt´s die „Rookies-Stage“ mit einer jungen Band aus der Region. Dann legt ein DJ auf. Samstags bringt dann eine Party-Band das Zelt zum Fliegen. Am Sonntag bieten wir rund um den Weinfestumzug ein Kinderprogramm und für die Großen unsere Secco-Theke, sowie Kaffee und Kuchen. Am Abend freuen uns seit 1986 auf Hannes, Stefan & Friends, die uns seit Beginn des Kaffee Kaputt mit Ihrer Musik begleiten. Mittlerweile der „Heimatabend“ für alle Gau-Algesheimer und Freunde aus nah und fern, die begeistert feiern und mitsingen.

Die Helfer
Von den Mitgliedern alleine ist die Durchführung des Kaffee Kaputt nicht zu schaffen. In all den Jahren konnten wir uns aber immer auf die unermüdliche Hilfe der vielen freiwilligen Helfer verlassen. Deshalb möchten wir uns auch an dieser Stelle für die geleistete Arbeit bei unseren Helfern bedanken. Ohne Euch gäbe es kein Kaffee Kaputt! Wer auch gerne mal mitmachen möchte, sollte sich nicht scheuen, einen KK´ler anzusprechen! Wir freuen uns über jede Hilfe.

Und sonst?
Auch während des Jahres taucht das KK immer wieder mal da auf, wo Hilfe benötigt wird und wir uns einbringen können. Und auch der SummerJam mit Livemusik am Nachkerbesonntag auf dem historischen Marktplatz hat sich schon zu einem festen Programmpunkt etabliert.

Auch das Thema  des vernünftigen Umgangs mit Alkohol liegt uns am Herzen. Wir legen auf den Jugendschutz wert und Unterstützen die Aktion „Green Room“, bei der Jugendliche eingeladen sind, ohne Alkohol zu feiern. Und auch für alle anderen Gäste gilt: Wein ist ein Kulturgetränk, dass mit viele Liebe und Sorgfalt hergestellt wird und ebenso konsumiert werden sollte.

Kaffee Kaputt Spenden

Folgende Institutionen bekamen bislang Geld aus den Erlösen des Kaffee Kaputt:

2016 Hilfe für Vanessa Brandt 1.500,00 EUR
Zelte für die KJG Gau-Algesheim 1.775,00 EUR
Spende der Nikolaus-Party an die Caritaskasse 1.000,00 EUR
Spende an Haus St. Martin, Ingelheim 1.500,00 EUR
2015

2015 Katholischer Kindergarten Gau-Algesheim 150,00 EUR
Spende der Nikolaus-Party an die Caritaskasse 1.500,00 EUR

2014

Für das Projekt "Kaffee Kaputt Arena", ein öffentlicher Bolzplatz für alle Sportbegeisterten in Gau-Algesheim, mit Unterstützung des Gewinnsparvereins der Sparda-Bank Südwest eG
20.000 €

Spende "Don Bosco Arena" - Bildung durch Fußball, übergeben an den Projektpaten Ratinho,
250 €

2013

Basketballanlage Grundschule Gau-Algesheim 2.000 €
Jugendpflege der Stadt Gau-Algesheim 100 €
Gedenkstätte für Naziopfer der
Carl-Brillmayer-Gesellschaft auf dem Laurenziberg 1.500 €
Spende der Niko-Party an die Caritas 1000,00 EUR

2012

Projekt „Fahrrad für Phillip“
zusammen mit den Konfis der ev. Kirche,
dem RSV, dem Jahrgang 70/71 und dem Kindersachenbasar-Team 6.000 €
Spende an das Gardeballett des CVGA für neue Kostüme 250 €
Kirchbauverein Gau-Algesheim für den Kirchturm 2.000 €
Spende Caritaskasse Gau-Algesheim 1.000 €
Trikots für die U-15 Volleyballmädels des TV Gau-Algesheim 250 €

2011 Spende für Mehrweg-Becher für die Hockeymannschaft des SV Gau-Algesheim 500 €
Spende Caritaskasse Gau-Algesheim 1.500 €
2010 Spende Kita Rappelkiste e.V. 800 €
Spende Caritaskasse Gau-Algesheim 1.500 €
2009 Spende Elisabethenschule Sprendlingen 1.000 €
plus Therapie- und Bewegungsspielzeug im Wert von 600 €
Spende Caritaskasse Gau-Algesheim 1.000€
2008 Spende Altenheim Gau-Algesheim 900 € 
Brandopferhilfe 200 €
2007 Spende "Herzenssache" (Kinderhilfsaktion des SWR) 1.000 €
Spende Kinderhort Rappelkiste e.V. Gau-Algesheim 1.000 €
2006 Spende Sterntaler e.V. 800 €
Rockcafe Gau-Algesheim 500 €
2005 Spende Radsportverein Gau-Algesheim 200 €
Freiwillige Feuerwehr Gau-Algesheim 800 €
AWO Gau-Algesheim 200 €
2004 Sanierung „Bumbezenes“ 750,00 €
2003 Leichtathletikjugend des SVGA 200,00 €
Fußballjugend des SVGA 100,00 €
Sanierung Laurenzikapelle 800,00 €
2002 OJA - Offene Jugendarbeit Gau-Algesheim 500,00 €
2001 Katholischer Kindergarten St.Nikolaus 500,00 €
Städtischer Schloss-Ardeck-Kindergarten 500,00 €
2000 Rappelkiste Gau-Algesheim 2.500,00 DM
Wiederaufbau der "GAGA" 1.500,00 DM
1999 Bärenherz e.V. (Kinderhospiz Rhein-Main) 6.000,00 DM
1998 Aidshilfe Mainz 3.000,00 DM
1997 Bau einer Skaterbahn in Gau-Algesheim 3.000,00 DM
1994 Drogenberatungsstelle Ingelheim/Rh. 2.000,00 DM
1993 Katholischer Kindergarten St.Nikolaus 1.000,00 DM
Städtischer Schloss-Ardeck-Kindergarten 1.000,00 DM
1993 Der kleine Prinz e.V. (Hilfsorganisation für kranke Kinder) 2.000,00 DM
1992 Synanom - Leben ohne Drogen 4.000,00 DM
United for Nature 1.000,00 DM
1991 Spielplatz auf dem Laurenziberg (Aufstellung von Spielgeräten) 8.000,00 DM
1990 DRK (Russlandhilfe) 500,00 DM
Kinderheim St. Rochusberg in Bingen 600,00 DM
1989 Kinderkrebsstation der Uniklinik Mainz 1.000,00 DM
1988 Greenpeace 750,00 DM
1987 Karlheinz Böhm Stiftung (Aktion Menschen für Menschen) 750,00 DM


Außerdem sind wir seit 2002 mit einer jährlichen Spende von 50,00 € pro Jahr Mitglied des Kirchenbauvereines.

Wir danken all unseren Gästen,
die bislang eine Spendensumme
von nahezu 50.000,- Euro
möglich gemacht haben!

Wann geht´s los?

Auch dieses Jahr öffnet wieder das "Kaffee Kaputt" am 2. Wochenende im Oktober seine Tore zum "Fest des jungen Weines" in Gau-Algesheim. Ein Besuch lohnt sich immer. Auch wird kein Eintritt für die Veranstaltung verlangt, sondern alle Kosten werden durch den Getränkeumsatz finanziert. Ihr findet uns in der Langgasse 8 in Gau-Algesheim, zwischen Mainz und Bingen. Einfach zu erreichen über die A60.